Glasgow (Schottland) // Bar Bloc+

Oh Glasgow! Nach über drei Jahren sehen wir uns endlich wieder! ♥ Die letzten Zwei Wochen verbrachte ich in meinem Herzensland Schottland, wo ich damals mein Auslandssesmester gemacht habe. Das Wiedersehen war einfach wundervoll! Und auch, wenn Schottland nicht direkt für ihr Essen bekannt ist (und ich echt froh bin wieder in Deutschland zu sein, ich kann nichts frittiertes mehr sehen und meine Hosen sind schon wieder zu eng), gibt es dort doch eine Adresse, die ich nicht missen durfte!

Die Bar Bloc befindet sich in Glasgow und war damals quasi unser Stammpub. Die Burger haben mich damals schon umgehauen – bevor meine Burgermädchenzeit begann. Ich hatte wirklich Angst, da ich inzwischen so wählerisch bin, dass ich mich fragte, ob der Burger nur noch in meiner Erinnerung so pornös war oder in der Realität – aber nein, es war noch immer purer Burgasm. Seid ihr im wunderschönen Schottland und solltet nach Glasgow kommen, bitte geht hier hin. ♥

Bar Bloc Glasgow

📌 117 Bath Street 🔗 bloc.ru

Angebot: Foodporn von Burger (auch in veggie) über Hot Dogs und Pizza. Zumden gibt es jeden Tag ein anderes Special, dienstags ist z.B. Burgertag, sowie abends immer Gigs.

Bewertung

heart_rating_50Nachos
Durty Burger & MadMac Burger
Standard Fries
🍔 5/5 🍟 4/5

In Worten: 1. BurgerPorn 2. FoodGasm 3. immer wieder! 😉 – Eigentlich könnte ich hier meine Rezension von vor drei Jahren Copy&Pasten, denn es hat sich nichts an der Köstlichkeit geändert. Die Burger sehen tatsächlich etwas anders aus, sind aber noch immer grandios. Der Nostalie wegen habe ich den Burger genommen, den ich damals schon so super fand: den “Durty Burger”. Mein Jemand bestellte die (zugegeben) fast bessere Variante, nämlich eine pornöse Varinte des berühmten BigMac!

Ich konnte mich außerdem nicht zusammenrreißen und musste noch eine kleine Portion der göttlichen Nachos bestellen, die ich ebenfalls von damals in Erinnerung hatte. Nach einer Woche in den Highlands war ich zudem sowieso total ausgehungert. Gutes Essen ist nämlich nicht unbedingt dort zu bekommen. Gut, dass wir nun endlich in Foodiecity Glasgow waren!

Auch die Nachos waren so gut wie in meiner Erinnerung. So schnell wie dann anschließend der Burger kam, konnte ich gar nicht essen, sodass ich nicht mit einer Vorspeise sondern eher zwei Beilagen da saß. Okay, why not! 😉

Der Burger war super. Ohne dass wir etwas dazu sagen mussten, kam er medium und saftig an. Auf meinem Durty Burger waren ein saftiges Beef-Patty, Käse, Cole Slaw, das Bloc Relish, den sogenannten “Bacon Fries” für den besonderen Crunch sowie Durty Onion Gravy für noch mehr Satfigkeit. Für mich die perfekte Kombination, hach yamm! Dazu die knusprigen Pommes und meine Welt war wieder perfekt.

Die Adaption des BigMacs alias MadMac war einfach geil. Als ich klein war, war McDonald’s ja der einzige Burgerladen dan man groß kannte und der BigMac immer schon mein Favorit. Inzwischen esse ich gar kein Fast Food mehr und hatte den letzten BigMac vor über 2 Jahren. Ist wohl auch besser so… aber nun stand der MAdMac vor uns! Ich musste mir so einige Bissen von ihm klauen, da die Sauce einfach so geil war. Der zwerschmolzene Käse ein Gedicht und das Beste: ein BigMadMac mit frischem, saftigen Fleisch! ♥ Da geht wohl ein Traum wahr. Mein jemand kämpfte etwas mit dem Burger und meinte nur: “Um des essen zu können muss man das Burgermädchen sein, oder?” und schaute mich mit sauceüberströmten Händen an. Oh ja, dasBurgermädchendasein erfordert so manchen Skill! ♥

Nach dem Burger sowie quasi zwei Beilagen und geklauten MadMac-Bissen war ich noch immer hungrig auf mehr! Kaum zu glauben, was ich dann manchmal doch in mich reinbekomme – und wenn es drauf ankommt muss ich stopfen, haha.

Danke, dass du noch immer so genial bist Bar Bloc. Mein Lieblingsburger wirst wohl immer du bleiben. ♥

 

Bis zum nächsten Burger,
das Burgermädchen

Merken

Merken

Merken

Merken

Und wie hat es dir geschmeckt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.