Esslingen a.N. // The Rolling Grill

Was ich im Leben gelernt habe: Egal ob Regen, Sonne oder Schnee… Es ist immer gutes Wetter für einen Streedfoodmarkt! So gesehen und erlebt in Donzdorf in der Nähe von Göppingen. Dort luden Stadt und Veranstalter zum Streetfood meets Fastnet ein.

Seit ein paar Jahren werden diese Streetfoodmärkte mit den Foodtrucks zum Glück immer beliebter. Und das freut natürlich jeden Burger-Magen. Dass Burgern beliebt ist, haben auch die Trucks bemerkt und so bietet hier jeder zweite Truck tatsächlich einen Burger an!

The Rolling Grill Food Truck

📌 Talstraße 163, Gebäude 44, 73732 Esslingen am Neckar (Hauptstandort)
🔗 www.the-rolling-grill.com


Unterwegs in: Raum Esslingen/Göppingen

Food Truck The Rolling Grill

Bewertung

Cheeseburger
Pulled Pork Sandwich
🍔 3/5

Die Trucks sind vollgepackt mit allerlei feinen Zutaten, die viele Burgervariationen zulassen und sind zudem liebevoll dekoriert. In der Ecke des Marktes stand ein alter amerikanischer Schulbus mit der Aufschrift „The Rolling Grill“. Dieser erweckte meine Aufmerksamkeit. Wann sieht man schon einmal einen Schulbus aus Amerika? Zudem transportiert er hier keine Kinder, sondern eine vollausgestattete Küche.

Ich beobachtete die wartenden Kunden genau, wollte ja schließlich wissen, wie ein Burger dort aussieht bevor ich mir dort auch einen kaufen würde. Jeder Burger, der den Truck verließ, versprach ein Stück Glück und ließ die Augen des neuen Besitzers funkeln. Durch meine Beobachtungen ließ ich mich hinreisen etwas Wartezeit zu investieren um selbst dieses Stück vom Glück in meinen Händen halten zu können.

Food Truck The Rolling Grill

Die Auswahl ist eher klein und kann man am Schild an der Vorderseite des Trucks einsehen. Die Preise moderat. Es verspricht frische Zutaten, das hat auf einem Street Food Markt auch seinen Preis. Über kurz oder lang entschied ich mich für den klassischen Cheeseburger. Meine Begleitung für das Pulled Pork Sandwich.

Ich reihte mich in die Warteschlange ein. Da die Theke des Rolling Grill Food Trucks etwas höher angesetzt war als der Boden, gab es ein kleines Podest mit Geländer, das das Erreichen der Theke erleichterte. Nach kurzer Wartezeit hielten wir die XL-Burger in unseren Händen und unsere Augen begannen ebenfalls etwas zu funkeln.

Das Brötchen war aufgrund der Form und Größe aus eigener Herstellung und sah herrlich aus. Gute Farbgebung, nicht zu trocken, gesunde runde Form und Höhe. Neben dem Fleisch steht oder fällt mit einem guten Brötchen ein Burger. Deshalb ist eine gute Qualität wichtig und die hat es hier auch gegeben. Das Fleisch (100% Rind, ca. 200 Gramm) machte zum Brötchen eine gute Fleisch/Brötchen-Balance. Leider zeigte der erste Bissen in den Burger, dass das Fleisch aufgrund einer Kombination von Konsistenz und Marmorierung den Eindruck erweckte, dass man hier eher einen Griff zur Tiefkühlkost gemacht hat. Dementsprechend fiel der Garpunkt „durch“ aus. Farblich war das Fleisch sehr gräulich.

Food Truck The Rolling Grill

Der frische Salat und die knackigen roten Zwiebeln sorgten für einen Frischekick und unterstreichen den Burger. Die Tomate habe ich dezent weggelassen, da ich kein Fan von rohen Tomaten bin. In Form von Ketchup dürfen dann aber die Tomaten gerne wieder auf meinen Burger. Was fehlt noch um einen Cheeseburger zu einem Cheeseburger zu machen? Natürlich der Käse! Der richtige Käse krönt den Burger erst… Leider war es in diesem Fall nur lieblose analoge Einheitspampe. Der Name Käse wäre hier nicht passend gewesen. Es war ja auch kein echter. Die aromatisch leckere Burgersoße rettete es zwar noch etwas aber es stellt sich mir hier die Frage, warum kann man nicht mit ein bis zwei Handgriffen, wie z.B. ein schönes frisches Stück Fleisch und einem guten Käse ein so tolles Brötchen mit knackfrischen Salat zu etwas besonderen machen? Schade drum. Ich vergebe leider liebgemeinte 3/5 Punkten. Beilagen wurden keine Gegessen.

Food Truck The Rolling Grill
Cheeseburger & Pulled Pork Sandwich

Zu erwähnen ist, dass meine Begleitung mich zum Glück noch vom Pulled Pork Sandwich probieren ließ. Ein Sandwich war das nicht wirklich, sondern eher ein Burger, da es das selbe Brötchen wie der Cheeseburger hatte. Abgesehen von der Fleischauflage war es rein optisch kaum von einem Burger zu unterscheiden. Lecker weiches Pulled Pork, nicht zu stark im Eigengeschmack, gut mariniert. Ebenfalls wie bei dem Burger: frisches Gemüse in Form von Zwiebel, Tomate und Blattsalat. Knackig und getoppt von einen cremigen Krautsalat. Fazit: Das Pulled Pork hat mir fast besser geschmeckt als der Cheeseburger.

Die großen Burger waren sehr sättigend. Mit unseren vollen Bäuchen blieb uns nur noch die Flucht in den Nachtisch.

Zur Info: Der Rolling Grill ist im Göppinger/Esslinger Raum unterwegs.

Herzliche Grüße
Aaron


Zum Gastblogger:

“Ich liebe Burger und finde es spannend immer wieder etwas neues zu entdecken. Beruflich zog es mich in die Gastronomie und meine Leidenschaft zum Beruf hilft mir, dem perfekten Burger immer näher zu kommen!”

Und wie hat es dir geschmeckt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.