Mannheim // Henriette Burger Bar

Der Burger zum Abendessen auf meiner kleinen Burgerreise nach Mannheim ist die Henriette Burger Bar. Sie befindet sich im Jungbusch-Viertel, was wohl ein ziemliches In-Viertel zu sein scheint. Erinnert etwas an die Schanze in Hamburg, außen etwas abgeranzt , innen hip – und ganz schön stylish sieht es dann auch in der Burger Bar selbst aus. Mit viel Liebe zum Detail wurden die Räumlichkeiten eingerichtet und die Burger waren einfach ausgezeichnet!

Henriette Burger Bar Mannheim

📌 🔗 www.henriette-burger-bar.de


Angebot: Ausgezeichnete Kreationen mit Beef oder auch vegetarisch. Zudem gibt’s auch hausgemachte Currywurst.

Mannheim Henriette Burger Bar Mannheim Henriette Burger Bar

Bewertung

heart_rating_40

Burger “Stinkstifel”
Burger “Damengedeck”
Fritten mit Basilikum-Mayo
🍔 4,5/5 🍟 4,5/5

Henriette ist nicht irgendjemand sondern soll für alle Omas dieser Welt stehen, die das Kochen genauso lieben wie ihre Enkel. Ich hatte zwar nicht so eine coole Oma, die mir Burger gebraten hat, aber die Besitzer des Ladens allem Anschein nach schon. 🙂 Die Einrichtung ist zusammengewürfelt aus coolen Vintage Möbeln wie verschiedenen Stühlen, Tischen und einfach ganz viel “Oma-Wohnungs-Flair”. An den Wänden hängen Landschaftsbilder oder Bilder mit gestickten Blumenmuster, die man wirklich nur aus den vier Wänden seiner Großelten kennt – sehr authentisch, was mir richtig gut gefallen hat. Nicht nur mir – der Laden war bereits 10 Minuten nach Öffnung voll! Gut, dass wir noch reserviert hatten!

Mannheim Henriette Burger Bar

Leider war die Beleuchtung sehr schwach, was mir wirklich zu kämpfen gab gute Fotos zu machen. 😀 Die Leiden eines Foodbloggers eben, haha. Aber es war wirklich sehr schön und angenehm, sogar die Toilette war wie aus einem anderen Zeitalter entsprungen. Alleine die modernen Türrahmen ließen doch darauf schließen, dass wir uns in 2018 befinden.

Auf der Burgerkarte findet ihr richtig coole Burgerkreationen mit ebenso symphatischen Namen: Holzfäller Frühstück, Ziegenpeter oder der Hofnarr sind nur Beispiele. Meine Wahl war sehr schnell getroffen und ich entschied mich für den “Stinkstiefel” mit Gorgonzola, Birne, Waldhonig und hausgemachte Bacon-Whiskey-Marmelade im rustikales Bun. Oh ja, mir ist hier auch das Wasser im Mund zusammen gelaufen… Meine (männliche^^) Begleitung entschied sich für das Damengedeck, einen Burger mit Avocadocreme. Dazu teilten wir uns eine Portion Pommes mit hausgemachte Fritten mit Basilikum-Mayo und hausgemachtem Ketchup.

Mannheim Henriette Burger Bar

Der Service war top: Die Burger kamen so schnell, dass man gerade mal Zeit hatte sich noch kurz die Hände waschen zu gehen. Auf den ersten Blick sahen die Burger wirklich nicht spektakulär aus und ich hatte schon Angst, ob das wirklich so gut werden würde… Doch nach dem ersten Bissen waren alle Zweifel vergessen und ich war im Burgerhimmel! ♥

Das Fleisch war ausgezeichnet: Es war richtig locker, frisch, saftig und schon fast zu medium gebraten – nicht, dass ich etwas gegen medium-rare hätte, sollte aber an der Stelle erwähnt werden. Ich fand den Burger einfach mega genial! Das starke Aroma des Gorgonzolas harmonierte perfekt mit der Süße des Waldhonigs und die Bacon-Marmelde war spitze! Ich dachte ja bereits Birne passt super auf eine Pizza, doch ebenso funktioniert die Kombi auf einem Burger, yammi! Das (in meinem Fall) rustikale Brötchen – geliefert von den Brotpuristen – ließ sich super zusammendrücken und es war einfach alles perfekt.

Mannheim Henriette Burger Bar
Burger “Stinkstiefel”
Mannheim Henriette Burger Bar
Burger “Damengedeck”

Was ich anfangs noch vergessen habe zu erwähnen ist, dass die Burger in zwei Größen angeboten werden: 120 Gramm oder 180 Gramm. Ich entschied mich für die 120 Gramm, da ich ja bereits zum Mittagessen bei Jamy’s Burger gewesen bin. 😀

Den Pommes schmeckte man sofort an, dass diese handgeschnitzt sind und die Basilikum-Mayo schmeckte super. Auch wenn man Basilikum-Mayonnaise schon häufiger sieht, ist diese eine der besten gewesen und kam vom Geschmack her dem Rezept auf meinem Blog dazu sehr nahe. 🙂

Mannheim Henriette Burger Bar

Ich weiß gar nicht was ich noch sagen soll außer, dass einfach alles super war! Ich habe mich dort richtig kuschelig-wohl gefühlt, der Burger war klasse und auch der Service sehr aufmerksam. Auch meiner Begleitung hat es sehr geschmeckt! Alles war perfekt – bis auf, dass ich euch leider nicht so gute Bilder mitbringen konnte, weil meine Kamera leider bei schlechter Beleuchtung schwach wird. Und vielleicht war ich ebenso wie bei meinem Burgerlunch, zum Burgerdinner so auffällig mit Burgertasche und Kamera, dass die neugierige Bedienung sich jetzt hoffentlich umso mehr freut diesen Artikel zu lesen und die Bilder von dem Abend zu sehen. Geht schnell alle hin und fühlt euch wie bei Omi. ♥

 

Bis zum nächsten Burger,
das Burgermädchen

 

Fettige Meinungen 2

  1. Antonia
    Antworten

    Nächste Woche bin ich in Mannheim, ich glaube, dann probier ich Henriette mal aus 😊 du solltest mal zu „High Five“ in Pforzheim gehen, sie werben damit, die besten Burger der Stadt zu haben 😀 wenn du da bist, solltest du auf jeden Fall einen Milchshake und Chickenwings probieren!

    27 Februar, 2018
    • Romy Burgermädchen
      Antworten

      Hallo liebe Antonia,
      Berichte dann, wie du die Henriette findest 🙂
      Und danke für den Tipp, habe schon davon gehört. Es nennen sich leider aber viele “bester Burger” vor allem gerne, wenn es ungefähr einen Burgerladen in der Stadt gibt 😀
      Mal sehen, ob ich es da mal hin schaffe 🙂

      28 Februar, 2018

Und wie hat es dir geschmeckt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.