Frankfurt a.M. // Burger Baby

Anfang März war ich auf Empfehlung von Freunden zum ersten Mal bei Burger Baby an der Bergerstraße in Frankfurt-Bornheim. Das Fleisch wurde mir als das Beste in ganz Frankfurt angepriesen, aber es wäre besser, wenn wir irgendwann gehen, wenn es eher ruhig ist. Denn bei viel Trouble wäre der Gargrad der Patties nicht immer wie bestellt. Gespannt betraten wir also an einem Donnerstag um kurz vor sechs den kleinen Laden von Burger Baby, wo man an gerade mal zwei Tischen dem Grillmeister hinter dem Tresen bei der Arbeit zuschauen kann.

Burger Baby Frankfurt a.M.

📌 Höhenstraße 24 🔗 www.burgerbaby.de

Angebot: Als Besonderheit gibt es hier ein Philly Cheese Steak, aber ansonsten nur Hamburger mit 150 oder 220 Gramm (4,95€/5,95€). Diese kommen mit Salat, Tomate, Gurke und einer hausgemachten Burgersauce. Allerdings kann man dann aus vielen Käsesorten und Extras auswählen und sich so einen ganz individuellen Burger zusammenstellen (alle jeweils unter 1€, extra Fleisch für 1,50€ pro 100g). Toll finde ich auch, dass hier mal alle Burger medium kommen (was ja eigentlich die meisten wollen) und andere Gargrade gesondert angefordert werden müssen (und nicht anders herum wie bei so vielen anderen). Als Beilagen gibt es Pommes oder Cole Slaw dazu.

Bewertung

Babyburger
🍔 4/5 🍟 1/5

Die Karte verspricht hier (relativ wenig): “Babyburger 3 Stück”. Ich bin gespannt, was ich mir darunter vorstellen darf. Und nach kurzer Zeit kommen drei kleine Burger mit je 50 Gramm auf passend kleinen Brötchen. Der Erste links ein Cheeseburger mit einer Chipotle Sauce. Der Zweite in der Mitte ein normaler Burger mit hausgemachter Burger Sauce und der Dritte rechts ein Bacon-Cheeseburger mit einer Barbecue Sauce.

Burger Baby Frankfurt

Die kleinen Brötchen sind sehr fluffig und die Oberfläche krümelt beim Berühren schnell ab. Das Brötchen ist dabei sehr dunkel getoastet, was zusammen mit dem saftigen Fleisch für einen tollen Geschmack sorgt. Bei mir hält es bis zum Ende super zusammen, aber bei meinen Mitessern mit normal großen Burgern weicht es sehr durch und ist am Ende nur noch matschig (also Punktabzug für die nicht vorhandene strukturelle Integrität).

Aber mir wurde ja auch nicht wegen der Brötchen, sondern des tollen Fleisches wegen Burger Baby ja gerade erst empfohlen. Die Patties werden erst nach der Bestellung frisch zubereitet. Der Grillmeister, den ich hinter dem Tresen beobachten kann, öffnet seine Kühlschublade, wiegt das Hackfleisch ab, formt es und wirft es dann sofort auf den Grill. Verwendet wird hier Vogelsberger Rind, welches im Hinterraum täglich frisch durchgedreht wird. Gewürzt wird hier zu meiner Freude auch nur mit Salz und Pfeffer, so dass der Fleischgeschmack von nichts überdeckt wird. Zwar sind die Patties klein, aber an der Oberfläche perfekt kross gegrillt und Innen auf den Punkt medium.

Burger Baby Frankfurt

Und ich muss sagen, so ein saftiges Fleisch habe ich schon lange nicht mehr gegessen! Meine Freunde haben mir hier echt nicht zu viel versprochen. Das Fleisch ist saftig, schmeckt richtig gut (und ohne dass der Eigengeschmack durch viele weitere Gewürze verdeckt wird) und ist perfekt gegrillt. Ich weiß nicht was ich mir mehr von einem Burgerpatty wünschen würde!

Allerdings sind leider alle drei Saucen bei meinen Baby Burgern wirklich nichts spannendes und sehr, sehr salzig. Das stört dann doch etwas das tolle Geschmackserlebnis vom Fleisch. Auf den normalgroßen Burgern meiner Freunde viel der hohe Salzgehalt aber der Saucen kaum noch auf und auch hier war das Fleisch perfekt medium und lecker saftig. Ob es jetzt daran lag, dass der Grillmeister inzwischen dazu gelernt hat, oder ob man wirklich zu einer entspannten Stunde kommen muss kann ich nach einem Besuch nicht beurteilen. Die Tiefkühlpommes als Beilage sind aber leider viel zu fettig und schmecken kaum nach etwas. Lasst die also lieber weg und gönnt euch dafür mehr Fleisch auf dem Burger. Es lohnt sich auf alle Fälle dem saftigen Fleisch eine Chance zu geben und ich werde dafür definitiv wiederkommen!

Bis zum nächsten Mal,
Anne-Marie


Zur Gastbloggerin:

Anne-MarieAnne-Marie bloggt über leckeres Essen, dass sie in oder außerhalb ihrer Küche findet (auf www.foodistini.de) und ist auf der Suche nach dem perfekte Burger in Frankfurt.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

share post to:

Und wie hat es dir geschmeckt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.