The World is Your Burger

{Dieser Beitrag enthält Werbung}

Ich bin begeistert! Nach all meinen Burgerbüchern ist dies hier mein neuster Schatz! Ein Burgerband, für das das Burgermädchen ganz schön Muckies braucht, denn die 432 Seiten vollgepackt mit so viel Burger Content wie noch nie zuvor, wiegen ganz schön was!

Ich finde das Buch grandios! Auf jeder Seite gibt es etwas zu entdecken, zu lernen und was wirklich wirklich schlimm ist, viel schlimmer als mein Blog selbst schon: Das Buch flirtet sowas von mit euch. Ihr wollt sofort einen Burger essen! Ach was, nicht nur einen: jeden den ihr auf dieser Seite seht! Und würde das tatsächlich realistisch sein, so würdet ihr euch auf eine Burgerreise begeben, die vor mehr als 100 Jahren beginnt.

Das Buch umfasst auf den über 400 Seiten fünf große Kapitel. Nach einer historischen Einführung folgt die Historie der Modernen Burger – und das alles neben Text (dieser ist “leider” auf Englisch) mit ganz vielen Bildern, die man trotz des Internets und unserer Burgerliebe noch nicht gesehen hat. Die großen Fastfood Ketten, die wir heute etwas belächeln und nur noch ungern besuchen, haben hier ihren Platz gefunden und irgendwo sollten wir ihnen dankbar sein. Denn um ehrlich zu sein: Was wäre meine Kindheit gewesen, ohne die Burger vom goldenen M? Ich bin dort tatsächlich gerne hingegangen und habe heute noch zahlreiche Schlümpfe daheim in einer Kiste liegen, die es im Happy Meal als Geschenk dazu gab. Meine Mama kocht eh am besten und hat uns auch früher schon leckere Burger gebraten und Pommes gehen sowieso immer. All die Nostalgie steckt in diesem Buch und führt uns Seite für Seite, Burgerfoto für Burgerfoto in unsere Burgerwelt, wie sie war und wie sie ist.

Neben all den pornösen Bildern, die wirklich fast an Folter grenzen, wenn kein Burger in Sicht ist (haha), gibt es auch zahlreiche Fotos von Prominenz und Sternchen, als auch Zitate und sogar Rezepte! Das hatte ich in diesem Buch gar nicht erwartet und war umso erfreuter darüber!

Ich will gar nicht wissen, wie viel Zeit in diesem Werk steckt. Auf jeden Fall bin ich glücklich, dass es Menschen gibt, die es zu diesem Buch gemacht haben. Auch herstellerisch ist das Buch top. Die Seiten werden von einem Hardcovereinband mit silbener Folienkaschierung zusammengehalten. Durch die Fadenh; eftung ist das Auffschlagverhalten 1a und das Buch bleibt auf der Seite aufgeschlagen, auf der man es haben will. Über die Typografie lässt sich streiten, hier wurde eine füllige Headlinerschift gewählt, dazu eine schöne Serifenschrift und ich werde es mit Freuden in mein Burgerregal stellen.

Und nun folgt eine Buchrezension in Bildern für euch. Enjoy!

Zahlen & Fakten

Burgerliche Stars & Klassiker

Die Burger-Moderne


& More Burger Content





* In freundlicher Kooperation mit dem PHAIDON Verlag:
das Buch wurde mir für eine Rezension bedingungslos zur Verfügung gestellt; die Rezension spiegelt meine Meinung dar und ich wurde dafür nicht bezahlt.

share post to:

Und wie hat es dir geschmeckt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.