Köln // Marx & Engels

Hallo Köln! Ich bin wieder einmal bei dir und du bist schon wieder nicht sonderlich schön. 😀 Du regnest, du bist kalt und grau! Da kann doch nur ein Burger helfen! In Köln ist es gar nicht so einfach sich für einen Burger zu entscheiden, denn es gibt richtig viele gute Adressen. Einige von euch haben mir auch Tipps gegeben und ich stöberte auch noch in Form von meiner Bilderrecherche auf Instagram. Wir entschieden uns dann in eine der burgerlichsten Ecken Kölns zu fahren und das Marx und Engels auszuprobieren.

Marx und Engels Köln

📌 Hohenzollernring 21-23 🔗 www.marxundengels.de


Angebot: Sehr gut. Die Burger sind in “Marx Burger” und “Engels Burger” unterteilt und bieten ausgefallene Kreationen an, was mir sehr gefällt. Außerdem gibt es noch drei sogenannte “Konkurrenten”, welche hier die veganen Burger darstellen. Dazu gibt’s eine Auswahl von acht Beilagen: Handmade Pommes, Rosmarin Kartoffeln, üsskartoffel Pommes, Trüffel Pommes, Chili Parmesan Pommes, Hausgemachter Coleslaw, Salatbeilage und Tempura-Gemüse.

Marx und Engels Köln

Bewertung

Der Heinrich Heine Burger
(Ziegenkäse Burger)
Rothschild Burger (Pastrami Burger)
Trüffel Pommes
Marx und Engels Soße

Sour Creme
Homemade Lemonades

🍔 3,5/5 🍟 5/5 🍹 4/5

Es war Samstag Abend und somit wirklich alle Locations gut besucht, sodass wir von Glück sprechen konnten, ohne Reservierung noch in dem Laden unsere Wahl zwei Plätze zu bekommen. Zusammen mit meiner Gastbloggerin und Freundin Isabell, war diese Adresse nämlich Teil unserer kleinen Burgerreise im Januar. 🙂

Die Location ist gut durchgestylt und cool. Zudem beschallt reletiv laute Musik die Räumlichkeiten was zum Ende hin etwas anstrengend wurde (man kennt das ja, je später es wird desto lauter die Musik und desto dunkler das Licht). Insgesamt hat es uns dort aber sehr gefallen und die Burgerkarte ließ eigentlich keine Wünsche offen. Es gibt die Wahl zwischen drei verschiedenen Buns, einigen Beef-Burgern, Pulled-Chicken-Burgern und auch kreativen veganen Alternativen. Wir entschieden uns für den Ziegenkäse Burger und den Pastrami Burger.

Marx und Engels Köln
Zigenkäse Burger

Der Ziegenkäse Burger haute uns um! Er ist einfach perfekt, der Ziegenkäsetaler zerschmilzt aromatisch auf dem leckeren Fleisch. Himmlisch! Ziegenkäse macht einfach etwas mit Beef, damit dieses noch besser wird. Mit frischem Spinat, Feigen-Trauben-Salat, Walnüssen, dem Honig und Thymian harmonierte der Burger perfekt!

Allerdings war das Fleisch nicht so medium gebraten, wie wir es uns gewünscht hätten, zumal hier auch die Device gilt, alle Burger medium gebraten zu servieren, wenn nicht anders gewünscht. Das Fleisch war aber dennoch schön würzig und nicht zu trocken.

Marx und Engels Köln

 

Marx und Engels Köln
Pastrami Burger

Der Pastrami Burger überrascht mich etwas, da ich dachte, dieser wäre nur mit Pastrami und nicht auch noch mit einem Beef-Patty belegt. Auch nicht schlecht, dachten wir uns, aber erst reingebissen stellte sich ziemlich schnell heraus, dass der Pastrami nicht ganz so gut war, wie ich es sonst gewohnt war. Eigentlich zeichnet sich Pastrami ja dadurch aus butterzart zu sein, was dieser leider gar nicht war. Ich war dann leider so davon enttäuscht, da er zäh und knorpelig war, dass ich ihn vom Burger entfernt habe.

Marx und Engels Köln
Trüffel Pommes

Von diesem kleinen von Fauxpas abzusehen waren die Pommes aber wirklich ausgezeichnet. Sie waren eher dünn und ziemlich gut frittiert und dadurch schön knusprig. Wir hatten außerdem noch leckere Dips dazu bestellt die auch sehr lecker waren. Zudem waren es nicht irgendwelche Pommes, sondern Trüffel Pommes. Ich hatte bisher nur normale Pommes mit Trüffel-Mayo gegessen, doch hier war dies vereint und einfach nur ziemlich geil! Ich hoffe ich werde diese Pommes noch in anderen Burgerläden finden.

 

Insgesamt würde ich sofort wieder zu Marx und Engels gehen. Der Ziegenkäse Burger hat mich wirklich überzeugt und diesem würde ich direkt 5 Burgerherzchen geben. Aber der Pastrami-Burger war leider wirklich schwach und ich würde mir wünschen, dass auch dieser noch etwas optimiert wird. Die Pommes waren außerdem grandios und das nächste Mal werde ich sicher noch eine andere Beilagen und einen weiteren Burger testen. Was sagt ihr zu dem Laden?

 

Bis zum nächsten Burger,
das Burgermädchen

Und wie hat es dir geschmeckt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.