Stuttgart // OhJulia

Vor etwa einem Monat besuchte ich zusammen mit drei weiteren Burger Lovern das OhJulia in Stuttgart. Das italienische Restaurant gibt es noch nicht allzulange im Kessel und befindet sich im neuen Dorotheen Quartier. Nicht unbedingt ein Viertel in dem ich mich viel herumtreiben würde, denn dort gibt es noch mehr Geschäfte und Boutiquen, die ich mir eher nicht leisten kann. Aber auch die gut betuchte Gesellschaft von Stuttgart muss essen! 😉 Eigentlich würde man vom OhJulia Stuttgart nicht unbedingt erwarten, dass es hier Burger gibt, denn es gibt eigentlich nur italienische Speisen auf der Karte.

Die Einrichtung ist frisch und hip, man bestellt sein Essen an der Theke und bekommt eins dieser Piep-Dinger, die sich melden, wenn das Essen fertig ist. Wer nicht so sehr darauf steht, der kann sich aber auch in den Bereich setzen, in dem man bedient wird. Wir waren an einem Abend da, wo zudem nochmals gefeiert wurde, dass das OhJulia neben München und Mannheim nun auch in Stuttgart ist. Es gab Luftballons, Häppchen for free und Musik vom DJ. Nudelsalat aus mini Gläschen gabelnd und mit Chips naschend setzen wir uns in den hinteren Bereich und schossen so einige Fotos. Macht euch also gefasst, dieser Post hat sehr viel mehr Bilder, als ihr es sonst so gewohnt seid – die Location UND die Burger, waren einfach zu fotogen.

OhJulia Stuttgart OhJulia Stuttgart OhJulia Stuttgart

OhJulia Stuttgart

📌 Karlstraße 3 🔗ohjulia.net

Weitere Standorte: Derzeit München und Mannheim.; weitere wohl in Planung.
Burgervielfalt: Es gibt einen Burger auf der Karte.

OhJulia Stuttgart OhJulia StuttgartOhJulia StuttgartOhJulia Stuttgart

Bewertung

Italian Burger
Pommes mit Dip
Homemade Lemonade
Erdbeer Eclaire & Karamell Frappuccino
🍔 4/5 🍟 3/5 🍹 3,5/5 🍰 4/5

Im OhJulia burgert man eigentlich nicht unbedingt und so gibt’s neben Pizza, Pasta und Salaten auch viel Antipasti und Desserts, die einen bereits anlächeln, wenn man das Restaurant betritt – das war wohl auch der Grund warum wir hier mehrere Stunden verbrachten, wir mussten schließlich alles einmal durchschlemmen! Fangen wir aber einmal von vorne an: den Drinks!

OhJulia Stuttgart

OhJulia StuttgartWie ihr mich kennt, habe ich wie sonst auch möglich, die Homemade Lemonade gewählt, die hier eine frische Zitronen-Minz-Limo darstellt. Ich war sehr zufrieden mit meiner Wahl: frisch und lecker! Meine Mitburgerer entschieden sich für Lynchburg Lemonade, die leider auf verwirrend-traurige Gesichter traf. Geschmacklich war diese wohl ganz anders als gewohnt (und die beiden wissen, wie der Trunk schmecken muss), sodass wir sogar nachgefragt haben, ob da nicht irgendwie etwas anderes gemixt wurde. Nein, so schmeckt die Lemonade hier wohl. Wie wir finden schade, denn manche Getränke sollte man wohl doch mit den Originalbestandteilen mischen um auf Zufriedenheit zu stoßen. Aber weiter mit dem leckeren Melonen Drink! Dieser wurde aus frischen Säften gemischt und war wirklich richtig lecker und ist auf jeden Fall etwas für die Süßen unter euch. Bedient wurden wir den Abend über übrigens von dem sympatischen Sean.

OhJulia Stuttgart

Bis die Burger kamen wurde die Location nochmal etwas inspiziert und in der Küche auch schon ein Blick auf köstliche Pizzen erhascht. Die müssen wir eindeutig das nächste Mal testen! Ich steh ja sowieso auf diese skandinavischen Möbel, Muster und hipster-chic. Wer das auch mag, wird das OhJulia ebenso mögen!

OhJulia Stuttgart

OhJulia Stuttgart

OhJulia Stuttgart OhJulia Stuttgart

OhJulia Stuttgart

 

Nach wohl einer etwas längeren Wartezeit als sonst (es war schon ein bisschen was los, wegen des Events), kamen unsere Burger an. Der erste Eindruck war super! Zugegeben, waren wir sehr neugierig, wie wohl ein Burger bei einem Italiener schmeckt, zudem da es ja nur einen auf der Karte gibt.

Alleine die Sprüche auf den Tellern hatten mich sofort, erst recht als ich eine Abwandlung meines Mottos “Sex Sleep Burger Repeat” vorfand. ♥ Statements auf Tellern sind super, ihr werdet auf den Fotos noch so einige davon finden!

OhJulia Stuttgart

OhJulia Stuttgart OhJulia Stuttgart

OhJulia Stuttgart

 

OhJulia StuttgartGeschmacklich war der Burger top! Nach all den burgerlichen Niederlagen die ich in Stuttgart bereits hatte, war dies wirklich ein Gaumenschaus. Nicht nur fotogen sondern auch schmackhaft ist das Burgerlein hier! Aber was ist denn nun drauf auf dem Italien Burger im OhJulia? Verpackt wird der Burger in einem Brioche Bun (mein Lieblingsbun für Burger!), gebettet wir das Beef-Patty auf Rucola – das hatte ich bereist von einem Italiener erwartet – zudem gibt’s tollen Käse! Der Taleggio der sich auf dem Burger befindet ist ein italienischer Weichkäse und ist perfekt auf dem Fleisch zerlaufen und hat ein würziges Aroma. Anstatt Bacon gibt’s hier Pancetta. Zuerst dachten wir huch, wieder einmal so ein fesher runder Bacon, aber nein, das hier ist die italienische Variante des Bauchspecks. Viel zarter als der normale Bacon aber auch sehr knusprig gebraten liegt er auf unseren Burgern. Die Burgersauce ist ebenso eine Kreation des Hauses.

 

Zwar gibt es hier nur einen Burger auf der Karte, dafür ist dieser perfekt anbgestimmt und passt zum Gesamtkonzept des Ladens. Man kann den Burger perfekt mit den Händen essen: das Bun hält Stand, lässt sich gut zusammendrücken und beim ersten Bissen sehe ich, dass mein Burger – OhJulia, sei Dank – auch wie gewünscht medium gebraten ist. Nach einem kurzen Check am Tisch stellen wir fest, dass aber ein bestellter Burger den Grill doch zu lange geküsst hat.

OhJulia Stuttgart

Die Beilage müsst ihr auf Wunsch separat bestellen und habt dabei die Wahl zwischen Salat, Pommes oder Rosmarinkartoffeln. Wir bestellten die beiden letzten Varianten und dazu jeweils Ajoli und einen Öl-Kräuter-Dip. Die Pommes waren leider nicht selbstgemacht, aber in Ordnung. Darüber wollen wir jedoch hinweg sehen, denn es handelt sich hier nunmal wirklich nicht um einen typischen Burgerladen. Solltet ihr aber da sein, wählt einfach die Rosmarin-Kartoffeln, denn die waren wirklich lecker und sehr kartoffelig und passen super zu der Ajoli, wenn man Knoblauch mag, oder dem Kräuterdip, wenn es würzig sein soll.

OhJulia StuttgartOhJulia Stuttgart

Der Burgerhunger wäre also einmal gestillt, aber Burger Lover sind bekanntlich etwas verfressen und nach etwas fleischigem brauche ich auch einfach etwas süßes! Als ich dann einen Frappuccino auf der Karte sah, musste dieser bestellt werden. Ach ja, und so ein Eclair geht ja eigentlich auch immer…

 OhJulia Stuttgart

OhJulia Stuttgart
OhJulia StuttgartOhJulia Stuttgart

Auch die anderen schlemmten mit uns so gab’s noch Kaffee und Panna Cotta. Mein Frappuccino war kalt, lecker und pappsüß – so wie ich’s mag, haha! Leider war das Erdbeer-Eclair aber nicht so toll. Der Teig war richtig trocken und die Creme auch nicht so ausgereift. Vielleicht hätte ich doch ein italienisches Dessert nehmen und das französische liegen lassen sollen? Doch die Creme war lecker und schmeckte der Mehrheit richtig gut!

OhJulia Stuttgart Burgermädchen RomyFazit: Im OhJulia könnt ihr burgern gehen! Zwar müsst ihr euch auf einen etwas höherpreisigen Burger einstellen – der Burger kostet ohne Beilage bereits 12€ – aber wenn ihr Lust auf eine Location habt, die außer Burgern auch noch zum Verweilen einlädt, sied ihr hier richtig. Je länger ihr da seid, desto eher werdet ihr außerdem noch zu einem Kaffee und Dessert verführt – oder doch noch eine Limo? Ich mags hier und ich komme bestimmt nochmal, egal ob für Burger oder Pizza. 🙂

 

Bis zum nächsten Burger,
das Burgermädchen

* In burgerlicher Kooperation mit OhJulia.

Merken

share post to:

Und wie hat es dir geschmeckt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.