Columbus (USA) // Blake Street Restaurant

In den USA ist Vieles sehr groß, Texas steigert dieses Gefühl noch. Die Entfernungen und die Weite des Landes, die Supermärkte mit ihrem riesigen Warenangebot, die Portionen bei Speisen und Getränken und natürlich die Autos. Ein Aufkleber auf einem Dodge Ram fasste es gut zusammen: „In Texas sind 2.0 Liter nicht die Größe eines Motors sondern eines Softdrinks!“

Doch zu den Emotionen und Erinnerungen, die oft durch Musik ausgelöst werden: Wenn ich mich entscheiden müsste, passen für mich Burger eher zu Rock’n‘Roll aus den 50ern als zu Techno, verbinde ich mit ihnen eher Country-Musik als Schlager. In Texas ergab sich an zwei aufeinanderfolgenden Abenden die Gelegenheit, den Burger-Genuss in besonderem Umfeld zu erleben und den Burger als Ausdruck einer Lebensart zu erleben. Nachdem wir zuerst bei Johnny Rockets schlemmten, aßen wir unseren zweiten Burger im Blake Street Restaurant.

Blake Street Restaurant Columbus

📌 2101 Milam St 🔗 www.blakestreettx.com

Angebot: Breites Angebot mit Salaten oder Pizzas, aber Spezialitäten sind die Burger und Wings.

Bewertung

BBQ Burger mit extra Bacon, Fries und Bud Light
🍔 5/5 🍟 4/5

Einmal auf den Geschmack gekommen, ging es am nächsten Abend gleich wieder zum Burger-Essen. Anderes Umfeld, andere Musik, aber mindestens so guter Geschmack. Die Interstate 10 verbindet die beiden texanischen Großstädte San Antonio und Houston und bei GoogleMaps muss man die Kartenansicht schon stark vergrößern, um Städte nahe der I-10 ausmachen zu können. Eines der Städtchen in der texanischen Weite heißt Columbus und es war unser Stopp für die Nacht. Die Empfehlung des Hoteliers war eindeutig: „Geht ins Blake Street!“

Ob es seine Begeisterung war oder der Mangel an Alternativen in Columbus? Egal, wir folgten seiner Empfehlung und hatten einen super Abend. Das Blake Street ist eine Sports-Bar mit super Küche. Besitzer Blake Schulte hat eine offensichtliche Begeisterung für das UNC-Basketball-Team und American Football, was die Dekoration der Bar besonders macht. Blake ist mit Begeisterung bei der Arbeit und wir fühlten uns nach nicht einmal 10 Minuten, als würden wir seit Jahren in Columbus wohnen und essen. Small Town Amerika ist mit dem Leben in den Großstädten nicht zu vergleichen. Pick-ups statt Elektroautos. Kautabak statt OrganicProduce. Andere Jobs, andere Werte und ein anderes Lebensgefühl, zu dem in vielen Gegenden Country-Musik gehört. Nicht der traditionelle Country-Stil von Hank Williams oder Dolly Parton, sondern Country der Gegenwart von Alan Jackson, den Dixie Chicks oder Keith Urban. Der Renner im Blake Street war eine Apple Jukebox, mit der die Gäste aus dem unbegrenzten iTunes-Angebot ihre Musik wählen konnten. „Got a littledirt on myboots“ brachte die Stimmung zum Siedepunkt und drückt wohl am besten das Gefühl des Abends, der Besucher und des Blake Street aus.

Gegessen wurde übrigens auch: Blake bietet ein umfangreiches Angebot aus Vorspeisen, Pizzas und Salaten an. Laut unserer Beobachtung (und seiner Bestätigung) essen die Gäste aber ausschließlich Burger oder ChickenWings – bei letzteren sei geraten, die Gold Fever Sauce zu probieren und sich nicht von dem Mengenrabatt täuschen zu lassen. Von 10 Wings kann man sehr gut satt werden!

Nach der guten Erfahrung vom Vortag wählte ich den Western BBQ Burger mit Käse, Zwiebelringen, zusätzlichem Bacon und einer delikaten BBQ-Sauce. Kaltes Bier gab es diesmal auch. Ein Traum. Ohne diesen Vergleich hätte das Johnny Rockets eine „5“ bekommen. Doch da ich mich entscheiden muss, fällt die Wahl auf das Blake Street. Und auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist, dass ich nochmals nach Columbus/Texas komme, würde ich sofort einen Tisch im Blake Street reservieren und dann den BYOGSB bestellen, den „BuildYourOwn Grand Slam Burger“. Wenn ihr in der Gegend seid, versucht es doch auch einmal!

Beste Grüße,
Henry


Zum Gastblogger:

Henry ist gemeinsam mit seiner Frau Gründer der Internetplattform Dreampions.de, auf der Menschen über ihren Weg zur Erfüllung ihres Lebenstraums berichten. Authentische Berichte über erfüllte Sportträume, Traumjobs – wie z.B. den einer Burgerbloggerin – und traumhafte, außergewöhnliche Reisen inspirieren die Leser, eigene Ziele mit Mut zu verfolgen. Henry liebt Reisen, den amerikanischen Lebensstil und leckere Burger. Seine letzte Traumreise durch Texas ermöglichte ihm, diese drei Vorlieben zu kombinieren und darüber hier im Burgerblog zu berichten.

Merken

Merken
Umfrage 198

Merken

Merken

Merken

Merken

share post to:

Und wie hat es dir geschmeckt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.