San Antonio (USA) // Johnny Rockets

Burger sind Ausdruck eines Lebensgefühls.

Ja, sie schmecken lecker, aber das tun andere Speisen auch und diese Beurteilung ist subjektiv, geschmacksabhängig. Sicher gibt es auch gesündere Alternativen für das Mittag- oder Abendessen, aber keine, die wie ein kräftiger Burger besondere Emotionen und begeisternde Erinnerungen weckt.

Welchen besseren Ort könnte es geben, diese Kombination aus Burgern und Begeisterung zu erleben, als in seiner Heimat, den USA? Und wenn schon über den Atlantik, dann auch richtig hinein zu Cowboys, Longhorns und Country-Musik: nach Texas.

Johnny Rockets San Antonio

📌 849 E Commerce St #677 🔗 www.johnnyrockets.com

Weitere Standorte: Weit verbreitet in den USA, sowie weltweit.
Angebot: Auf Burger und Softdrinks fokussiert, ergänzt durch Salat- und Dessert-Angebote.

Bewertung

Smoke House Burger mit Fries und Classic Coke
🍔 4/5 🍟 3/5

Burger haben jahrzehntelange Tradition und wohl kaum ein Film bringt das amerikanische Lebensgefühl vor Vietnam besser herüber als „American Graffiti“– wer den Film gesehen hat, kann sich das Johnny Rockets lebhaft vorstellen. Rote Stühle vor der Bar, an der Milchshakes (und keine alkoholischen Getränke) ausgeschenkt werden. Sitzecken, in denen auch Großfamilien gut Platz finden. Eine überschaubare Speisekarte mit amerikanischen Spezialitäten und natürlich die passende Musik. Fats Domino, Chuck Berry und „The bookoflove“. Nicht jeder möchte die Musik der 50er täglich hören, aber zu einem richtigen Burger im passenden Lokal gibt es kaum etwas Besseres. Und als Krönung, zur Nachspeise, gibt es den Song vom „Duke of Earl“.

Johnny Rockets ist eine Restaurantkette, aber mit den Mcs und Wendy’s der Welt nicht zu vergleichen. Toller Service, angenehme Atmosphäre und wirklich tolle Burger: Ich genoss den „Smoke House“, groß und saftig, mit thick-cutapple woodsmoked bacon, crispysourdoughonion rings, Wisconsin cheddarcheese und der speziellen smoke house BBQ sauce. Total lecker zum Preis von 7.99 $ inklusive sehr guter Pommes nur zu empfehlen. Für den großen Hunger gibt es den Double für 2$ Aufpreis, aber als Normalesser mit weniger als 80 KG Körpergewicht reichte mir der Regular durchaus.

Mein Fazit: Jederzeit wieder, es war ein toller Abend und der Beweis, dass Burger im passenden Umfeld gleich doppelt so gut schmecken.

Beste Grüße
Henry


Zum Gastblogger:

Henry ist gemeinsam mit seiner Frau Gründer der Internetplattform Dreampions.de, auf der Menschen über ihren Weg zur Erfüllung ihres Lebenstraums berichten. Authentische Berichte über erfüllte Sportträume, Traumjobs – wie z.B. den einer Burgerbloggerin – und traumhafte, außergewöhnliche Reisen inspirieren die Leser, eigene Ziele mit Mut zu verfolgen. Henry liebt Reisen, den amerikanischen Lebensstil und leckere Burger. Seine letzte Traumreise durch Texas ermöglichte ihm, diese drei Vorlieben zu kombinieren und darüber hier im Burgerblog zu berichten.

Merken

Merken

share post to:

Und wie hat es dir geschmeckt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.