White-Chocolate-Blueberry-Oreo-Cake

Es war einmal ein Burgermädchen, das von einem burgerliebenden Pärchen gefunden und fortan zu pornösen Burger Dinnern eingeladen wurde. Auf ebendiesen Dinnern wurde der Abend bereits zwei Mal mit einer Oreo-Torte beschlossen, die einfach göttlich schmeckte. Da ich euch dieses Burger-Dessert-Glück nicht vorenthalten möchte, habe ich Kathi’s Rezept für euch stipiezt. ♥

White-Chocolate-Blueberry-Oreo-Cake

Zutaten

🍽 für den Boden:

  • 300 g Oreos
  • 80 g Butter
  • 30 g Puderzucker

🍽 für die Creme:

  • 800g Blaubeeren
  • 2 EL Zucker
  • 3 EL Speisestärke
  • 200 ml Joghurt
  • 250 g weiße Schokolade

🍽 zum Verzieren:

  • Oreos und Blaubeeren

Zubereitung

⏱ ca. 35 min + 1,5 Stunden Kühlzeit

1 // Für den Boden die Oreos  so gut es geht zerbröseln, ggf. mit der Küchenmaschine zerkleinern. Dann den Zucker hinzugeben und gut verrühren.

2 // Weiche Butter untergeben, nochmals gut verrühren und die  gesamte Masse in eine Kuchenform geben und mit einem  Löffel die Brösel am Boden und am Rand festdrücken.

3 // Im Kühlschrank kühl stellen.

4 // Für die Creme 500 Gramm der Blaubeeren mit dem Zucker aufkochen lassen und anschließend die Speisestärke in etwas Wasser anrühren und unter Rühren zu der Blaubeermasse geben. Solange rühren bis alles stark eindickt.

5 // Die weiße Schokolade (bis auf einige Raspeln hinzugeben). Unter Rühren schmelzen lassen und den Joghurt hinzu geben.  Zum Schluss  die restlichen Blaubeeren auch dazu geben.

6 // Die Masse in die Kuchenform geben, die restliche  weiße  Schokolade zum Schluss noch auf  der  warmen Masse verteilen und schmelzen lassen.

7 // Etwa 30 Minuten kühl stellen. Mit  Blaubeeren und Oreos verzieren. Nun den Kuchen für ca. 1 Stunde im Tiefkühlschrank nochals durchkühlen lassen.

8 // Nom nom nom.

Dieser Kuchen ist einfach so so lecker, man muss ihn nicht backen, denn das macht die Gefroertruhe für euch. Perfekt also, wenn man noch Buns nebenher zu kneten hat! Das Rezept wurde übrigens von diesem hier inspiriert und mit Freuden in unsere Dessert-Woche aufgenommen. 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen,
das Burgermädchen

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Und wie hat es dir geschmeckt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.